Disneyland Park Anaheim - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles
Nordamerika Roadtrips

Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles

Während meines Roadtrips durch den Westen der USA durfte für mich als echten Disneyfan natürlich eines nicht fehlen: ein Tag im Disneyland Park Anaheim! Dank einem Bekannten, der im Orange County lebt und anscheinend irgendwelche Connections hat, wurde der Tag dann aber noch besonderer als gedacht!

Disneyland Park Anaheim

Das Disneyland in Kalifornien ist der einzige der Disney Parks, den Walt Disney selbst designt hat. Seit 1955 kann man den Vergnügungspark besuchen, und seit dem können Besucher aus aller Welt das erste Disneyschloss bestaunen.

Genau wie das Disneyland in Paris besteht auch der Disneyland Park Anaheim aus zwei Parks – dem Disneyland und dem California Adventure. Hier finden sich unter anderem die “neue” Cars-Attraktion, eine Art Achterbahn. Außerdem befindet sich hier der Paradise Pier mit dem berühmten Disney Riesenrad. Hier beginnen wir auch unseren Besuch des Parks.

Disneyland 1 1024x683 - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles

Disney California Adventure

Da die Car Attraktion noch sehr beliebt ist, gehen wir genau dort als erstes hin, um möglichst kurz in der Schlange zu stehen. Der Vorteil hier: in den USA funktioniert das Prinzip der Single Riders Lane sehr gut, das heißt alle Autos / Achterbahnen werden bis zum letzten Platz besetzt. Wenn man also nicht unbedingt nebeneinander sitzen möchte, kann man sich so jede Menge Wartezeit sparen.

Auch das Riesenrad haben wir natürlich ausprobiert – leider muss ich euch davon abraten! Die Gondeln sind nicht fest an einer Stelle des Rads fixiert und sobald das Rad anfängt, sich zu drehen, rutschen die Gondeln hin und her. An sich wäre das kein Problem, allerdings hält das Riesenrad ständig an, um neue Fahrgäste aufzunehmen und dadurch schaukelt die Gondel extrem hin und her. Uns ist wirklich schlecht geworden davon!

Die Grizzly Peak nehmen wir genau so unter die Lupe. Die Wasserbahn Grizzly River Run macht super viel Spaß, allerdings wird man wirklich komplett nass, wenn man auf dem falschen Platz der runden Boote sitzt. Bei dem warmen Wetter in Kalifornien ist das aber glücklicherweise kein Problem! Auch hier ist die Wartezeit vergleichsweise kurz. Danach wird es Zeit fürs Mittagessen – und damit kommen wir zum Highlight unseres Tages!

Disneyland 5 1024x683 - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los AngelesDisneyland 6 1024x683 - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles

Club 33 im Disneyland Park Anaheim

Über Connections hat unser Bekannter Plätze im Club 33 reserviert – ein “Geheimclub”, in dem nur Mitglieder und deren Bekannte einen Tisch reservieren können. Serviert werden dort mindestens vier Gänge, außerdem gibt es einen Dresscode, der bei dem heißen Wetter gar nicht so leicht einzuhalten ist. Wer Mitglied werden möchte, muss erst mehrere Jahre Geduld haben, denn so lang ist die Warteliste mittlerweile – und dann jede Menge Geld auf den Tisch legen. Als Individual Member kostet die Aufnahme ca. 50.000 Dollar, der jährliche Beitrag von 15.000 Dollar ist da noch nicht eingerechnet. Diese Zahlen sind nicht offiziell bestätigt, auf der Website vom Club 33 werden nämlich keine Zahlen genannt. Das Essen muss man übrigens trotzdem ganz normal bezahlen, allerdings kann man mit einer Reservierung gratis in beide Parks kommen.

Nur mit Mitgliedschaft kann man einen Tisch reservieren – danach muss man nur noch die Tür finden, an der man klingeln muss und danach seinen Ausweis abgeben muss. Wenn bestätigt ist, dass man offiziell rein darf, kommt man in einen Vorraum, in dem geschaut wird, ob man sich an den Dresscode gehalten hat. Erst danach darf man in den Innenhof, in dem man plötzlich von vorne bis hinten bedient wird. Wasser, warme Tücher um sich zu erfrischen, ein Foto auf der breiten Treppe…und danach geht es dann endlich in den ersten Stock. Hier wählt man aus den verschiedenen Optionen seine Gänge aus. Zwei Kellner sind nur für uns zuständig, zwischendurch laufen Disneyfiguren um die Tische und das Essen ist wirklich extrem lecker – es hat eigentlich gar nichts mit den typischen Freizeitpark Restaurants zu tun. Der Preis hat es natürlich in sich, aber wenn wir ganz normal Tickets gekauft hätten und zusätzlich einfach im Park gegessen hätten, wären wir definitiv mehr Geld losgeworden.

Disneyland 4 1024x683 - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles

Nach dem Lunch fühlen wir uns wie im Traum. Von dem ruhigen und vornehmen Restaurant stolpern wir wieder in den vollen und lauten Freizeitpark – erstmal eine ruhige Attraktion. Und danach: weiter geht es mit den Achterbahnen! Dieses Mal im Disneyland Park.

Insgesamt hat das Disneyland in Anaheim natürlich sehr viel mit dem Park in Paris gemeinsam. Trotzdem ist es etwas besonderes, einmal an dem Ort zu sein, an dem Walt Disney persönlich einen Freizeitpark erbaut hat. Auch, wenn das Disneyschloss in Paris irgendwie beeindruckender ist, war es für mich ein ganz besonderer Tag!

Disneyland Anaheim – Organisatorisches

In der Hauptsaison kostet ein Ticket zwischen $110 und an den Wochenenden $124 pro Person – und zwar für jeden Besucher ab 10 Jahren. Wenn man mit dem Auto kommt, muss man noch einmal mit $20 Parkkosten pro Fahrzeug rechnen.

Parkplätze stehen am Park reichlich zur Verfügung. Je nachdem, wann man ankommt, muss man eventuell damit rechnen, etwas weiter vom Eingang entfernt zu parken – dann steht aber ein Shuttle Service zum Eingang zur Verfügung.

Generell kann man beide Parks an einem Tag schaffen, da die Wartezeiten vor allem durch die Single Rider Lane deutlich kürzer sind als beispielsweise im Disneyland Paris. Außerdem kann man natürlich auch die Skip-the-Line Karten für die einzelnen Attraktionen besorgen.

Disneyland 2 683x1024 - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles

Wart ihr schon einmal im Disneyland Park in Anaheim?

pinit fg en rect red 28 - Ein Tag im Disneyland Park Anaheim | Los Angeles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *